fbpx
0
Allgemein

Rockriders-Weihnachts-Spendenaktion

10. Dezember 2020

Spenden für die Pferde & Esel in Petra, Jordanien

Die imposante Felsenstadt Petra ist ein Touristenmagnet in Jordanien und dem gesamten Nahen Osten. Aufgrund der Grösse und Temperaturen von mehr als 40 Grad lassen sich viele Touristen lieber von Eseln und Pferden durch die Ruinen tragen. An die 1350 Esel und Pferde werden dafür in Petra gehalten. Absolut tierschutzwidrig, wie die Vier Pfoten Stiftung nach ihrem ersten Besuch feststellen musste. Gemeinsam mit der Partner-Organisation «Princess Alia Foundation (PAF)» und der Tourismusbehörde Petra (PDTRA) wurde im 2015 ein Hilfsprojekt, um den Arbeitspferden und -eseln schnellstmöglich zu helfen, gestartet.

Es konnte sofort mit dem Bau von Stallungen begonnen werden, in denen sie vor der Sonne geschützt und sich ausruhen können. Ausserdem wurde ein Wasserableitsystem, um die jährliche Zerstörung der Stallungen durch die starken Regenfälle zu verhindern, installiert. Neben diesen dringend notwendigen Schritten begannen die Organisation, die Pferdehalter gemeinsam mit unseren Partnern hinsichtlich adäquater Hufpflege, Fütterung und Haltung zu schulen. Durch grosszügige Spender aus Jordanien konnten einige der alten Kutschen durch neue, wesentlich leichtere ersetzt werden.

Mehr Informationen zum Projekt HIER



COVID-19 Lockdown verhinderte weitere Hilfe für die Pferde und Esel in Jordanien

Es war geplant, dass VIER PFOTEN gemeinsam mit den lokalen Partnern, Princess Alia Foundation (PAF) und den Tourismusbehörden von Petra (PDTRA) , die Arbeit Anfang 2020 fortzusetzen kann, die vor 5 Jahren begonnen hatten. Ziel des Projekts ist es nach wie vor, die Gesundheit und die Arbeitsbedingungen der Arbeitspferde, Esel und Maultiere im Park von Petra, Jordanien, zu verbessern. 

Acht Massnahmenprojekte wären für 2020 geplant gewesen. Doch leider führten die COVID-19-Pandemie und der darauffolgende Lockdown dazu, dass Jordanien die Grenzen schloss und auch die Feldenstadt Petra zu blieb.  

Von einem Tag auf den anderen waren die Besitzer von Arbeitspferden, Eseln und Maultieren rund um Petra ohne Einkommen und mussten irgendwie überleben. Darunter litten nicht nur die Familien, sondern auch die Tiere, für die sie zu sorgen hatten. Obwohl das “Arbeitspensum” der Tiere aufgrund des Mangels an Touristen reduziert wurde, brauchten einige Pferde weiterhin Medikamente. Leider wurde auch die Pferdeklinik in Petra geschlossen. Zum Glück standen wir weiterhin in Kontakt mit örtlichen Helfern, von denen wir wussten, dass sie helfen konnten. Diese Helfer schickten uns Bilder von Pferden, die Pflege brauchten, aber bestimmte Medikamente nicht erhalten konnten.

Abgesehen von unserer Arbeit vor Ort, hoffen wir sehr auf die versprochenen Clubwagen, die eigentlich Anfang des Jahres geliefert werden sollten. Diese sollen die Pferdekutschen ersetzen. Nun ist der Import auf Ende Jahr verschoben. 

Mehr zum Projekt 2020 HIER


Rockriders eröffnet mit CHF 200

Wie ihr wisst, geht jeweils CHF 1 pro Einkauf bei Rockriders in unser Tierschutzkässeli. Nun ist hier schon wieder eine beachtliche Summe von CHF 150 zusammengekommen. Rockriders erhöht den Betrag um CHF 50 und startet mit CHF 200 in die Rockriders-Weihnachts-Spendenaktion.


Wenn auch Dir die Arbeitspferde und -Esel von Jordanien am Herzen liegen ist jetzt die Gelegenheit, mitzuhelfen und zu spenden. Wir werden das Projekt ausserdem verfolgen und wieder darüber berichten.

Unterstütze jetzt und helfe mit, schon CHF 10 können Grosses bewirken:

Du möchtest mit deinem Einkauf unterstützen? Dann geht bei deinem nächsten Einkauf CHF 1 in unser Tierschutzkässeli.

You Might Also Like...